Bitte Javascript aktivieren....
Aktuelles

17.05.2017 | IDM in Berlin

Sieger der IDM sind Jan-Philipp Hoffmann und Felix Brockerhoff, die sich im alles entscheidenden 9 Rennen gegen die Konkurrenz durchsetzten konnten. Die Rostocker Lutz und Frank kamen vor Nici und Angela als Drittplazierte auch noch aufs Stockerl. Wir gratulieren !!!

Ergebnisse der IDM: http://www.int505.de/regatta_erg_detail.php?navid=4&ln=1&id=917

Schöne Fotos von Sören Hese findet Ihr unter  http://soeren.zenfolio.com/idm505

 


07.05.2017 | Pfingstmontag 505er Probesegeln und Training in Herrsching

Im Anschluss an die Pfingstregatta im Herrschinger Segel Club bietet die 505er Klassenvereinigung am Pfingstmontag den 5. Juni ein Probesegeln und Training an.

Als Coach/Trainer steht Christian Kellner (Kelli!) mit seiner langjährigen Trainer- und Regattaerfahrung mit einem Motorboot auf dem Wasser zur Verfügung.

mehr...

13.04.2017 | Meldefrist für IDM bis zum 19. April verlängert

 Hallo Liebe Fiven,

unser Gastgeber für die IDM 2017 in Berlin hat uns die Meldefrist für die Meldung mit dem regulären Startgeld bis zum 19.04.2017 verlängert.

Alle die bisher nur zögerlich aus den Startlöchern für die Saison kommen haben also noch die Chance ohne Aufpreis bei der 150jährigen Jubiläumsveranstaltung des Berliner Yacht Clubs dabei zu sein und deren niet- und nagelneues Clubhaus zu bewundern. Für reichlich Freibier für den täglichen Sundowner auf dem Steg.

Grüße aus dem Süden

Frieder


18.03.2017 | Training für Fortgeschrittene, Schnuppersegeln und Einsteigersegeln am Wittensee

 

 

Hallo an Alle, vor allem Norddeutsche und Einsteiger!

Die Saison steht vor der Tür mit den Highlights der Deutschen Meisterschaft in Berlin und der Euro in Warnemünde. Gerade Berlin als Binnenrevier mit sehr spannenden Wind und Verkehrsbegebenheiten zu einem frühen Zeitpunkt im Jahr ist der Trainingsansatz Nummer 1.

Das Wochenende des Wittensee Fights am 29./30. April mit dem anschließenden Montag 01. Mai als Feiertag bietet den Rahmen für ein Kombi Regatta und Trainings Wochenende.

 

mehr...

13.03.2017 | Saisonauftakt an der Bever

der Saisonbeginn rückt schnell näher. Auftakt ist im Westen an der Bever am Wochenende vor Ostern am 8./9. April 2017. Wie immer, besteht die Möglichkeit schon am Freitag den 07. April 2017 anzureisen. Auf dem Grundstück des SVWU kann gecampt werden, egal ob mit Wohnmobile oder Zelt. Wem Campen um die Jahreszeit noch zu sportlich ist kann sich im Clubhaus ein Bettenlager errichten.
mehr...

16.08.2016 | Drei Top-Ten Ergebnisse für Deutschland bei der WM in Weymouth!


Die Bronze-Gewinner Wolfgang Hunger und Julien Kleiner auf der WM in Weymouth. Foto: Christophe Favreau.

Nach einer gut organisierten Vermessung startete die WM zunächst mit sehr schwachen Windbedingungen um 8kn. Am ersten Tag segelten wir zwei Rennen bei teils schwer lesbaren Drehern und Böen. Im zweiten Rennen des Tages schafften die Deutschen esrichtig weit vorne mit zu segeln. So konnten ThureGnadeberg/Aron Tellen einen sehr starken zweiten Platz ersegeln und wurden dabei dicht verfolgt von Nicola Birkner/Angela Stenger (3.) und Jens Findel/Johannes Tellen(5.).

Die nächsten Tage waren geprägt von zunehmenden Winden bis 22kn. So konnte sich keiner beschweren, denn es war wirklich jede Windstärke in den Läufen dabei. Wolfgang Hunger/Julien Kleiner konnten sich von Tag zu Tag weiter nach vorne arbeiten, sodass sie sich im letzten Rennen mit einem Rennsieg die Bronze-Medaille erkämpfen konnten. Auch das Nachwuchsteam Timon Treichel/Morten Roos konnte sich von Rennen zu Rennen nach vorne kämpfen. Schließlich schafften sie mit dem letzten Rennen (3. Platz) den Sprung in die Top Ten auf Platz neun. Für Jens Findel war es die erste Regatta seit der IDM in Bad Zwischenahn, da er beruflich im Ausland tätig ist. Er konnte sich aber sehr schnell wieder im Boot zurecht finden und an allen Tagen sehr solide Leistungen abrufen und behauptete sich am Ende mit seinem Schoter Johannes Tellen auf Platz 10.

Leider haben die Briten und Amis sehr dominiert bei dieser Veranstaltung. Wir Deutschen hatten da einige Probleme mitzuhalten. Lange Zeit hat der Brite Nathan Batchelor mit seinem Vorschoter Sam Pascoe geführt. In den letzten zwei Tagen wurde er jedoch noch von Mike Martin und Adam Lowry eingeholt. Schließlich konnten sie sehr souverän den Titel mit nach Hause nehmen.

Das Wetter spielte meistens auch mit. Wir hatten an zwei Tagen den typischen britischen Sommer mit Dauerregen und grau in grau erwischt. Leider war der Layday auch von diesem Wetter betroffen. Dafür spielte das Wetter die anderen Tage super mit. Natürlich durfte nach dem Segeln die tägliche Portion Nudeln und das Freibier nicht fehlen! Zweimal gab es dann auch abends vom Veranstalter ein sehr leckeres Essen. Rundum war die Veranstaltung sehr gut organisiert und hatte ein nettes Ambiente in Weymouth zu bieten.

Herzlichen Glückwunsch an: Wolfgang Hunger und Julien Kleiner für die Bronze-Medaille, Timon Treichel und Morten Roos für den Juniorenweltmeistertitel, Nicola Birkner und Angela Stenger für die beste Frauencrew!

Kai Bertallot, GER 8929