EM 2019 Sonderborg

EM 2019 Sonderborg

Riva Cup 2019

Die Five - Action Pur

08.02.2020 | Fiven baggern in Berlin

Mountainbiken auf Rottnest Island unter strahlender australischer Sonne, Baden an menschenleeren weißen Stränden, Schnorcheln im glasklaren türkisblauen Indischen Ozean. 

Mit diesen süßen Erinnerungen an unser winterliches Berliner Fiventreffen am Layday der WM 2019 in Fremantle stieg ich am letzten Sonntag des Januars 2020 aus dem Auto - und mitten hinein in eine der unzähligen riesigen Pfützen unserer lärmenden grauen Hauptstadt: Patsch, Schuhe nass, strömender Regen von oben und der Ort des Treffens eine riesige Baustelle. Grösser hätten die Gegensätze zwischen dem letzten und dem diesjährigen Treffen kaum sein können.

Nach schier end- aber fruchtlosen WhatsApp-Beiträgen mit unterschiedlichsten Abhandlungen zu möglichen sportlichen Aktivitäten unseres jährlichen regionalen KV-Treffens, hatte Flotti Anna Hauschild ein Machtwort gesprochen: Beach-Volleyball!

Kurzerhand buchte sie den Platz und traf damit voll ins Herz unserer sachsen-anhaltinischen Sportfreunde getroffen. So war Konrad Otto schon am Vortag mit Gefolge aus dem fernen Halle angereist. Der grippe- oder sonst wie dezimierte Rest war ebenfalls pünktlich im „Beach-Mitte“ eingetroffen. Mir als Nicht-Volleyballer war diese Arena bisher genauso unbekannt wie Spielregeln und Bekleidungsordnung dieser Sportart. Aber dafür hatten wir ja die Otto-Volleys dabei, die behaupteten jedenfalls die Regeln zu kennen, und über mein Outfit wurde höflich hinweggesehen.

Flux wurden die Crews von GER 9182, 8806, 9006 und 9224 neu gemischt und fertig waren zwei bunte Mannschaften. Die schlag- aber auch aufschlagfertige Anna verstärkte das Profi-Team von Vater Konrad & Sohn Cornelius während Michael Rehberg und meine Wenigkeit unserem Präsidenten zum Sieg verhelfen sollten. Zwei Stunden später war das Ergebnis mit 0:4 "denkbar knapp", aber in Anbetracht von Annas Performance gefühlt verdient. Zudem konnte der talentierte Nachwuchs von Konrad die meisten Schnitzer seines Vaters erfolgreich ausbügeln, und der kann offensichtlich auch etwas besser Volleyballern als Segeln. Also Glückwunsch nach Halle/Greifswald, auf dem Wasser werden die Karten wieder neu gemischt!

Den gemütlichen und kulinarischen Ausklang fand die Veranstaltung dann beim nächstgelegenen Griechen sowie in einem Berliner Hipster-Cafe, wo natürlich die kommende Saison das beherrschende Thema war. 

Auf dem Rückweg war Berlin zwar immer noch grau und nass, aber die Stimmung war alles andere als trüb. Wichtiger als das Wo und Wie solcher Veranstaltungen sind allemal die Menschen, die man trifft und mit denen man jede Menge Spaß hat.

Insofern Danke an Anna für die beherzte Orga und allen anderen für das Dabeisein. Eins steht fest:

Wir werden es wieder tun!

Martin Lietz, Spontanschriftführer der Fivengemeinschaft Berlin/Brandenburg/Sachsen-Anhalt

07.02.2020 | Alle 13 Trainings sollen stattfinden

Die Rückmeldungen zu den 13 Trainingsterminen in diesem Jahr waren sehr zahlreich. Das finden wir super und machen uns nun daran, die Logistik für die Trainings festzuzurren. Alle Trainingstermine findet ihr auch im Regattakalender. Es sind auch weiterhin Anmeldungen möglich, allerdings sind einige Trainings schon fast voll.

Ich freue mich auf das erste Training am 17. April vor der Regatta in Zwischenahn und das 2. einen Freitag später vor der Wittenseeregatta.

Tim Böger, Sportwart

05.02.2020 | 2020! Und bald der erste Höhepunkt

Liebe Fiven-Segler,

Ich wünsche Euch alles Gute zum noch jungen Jahr und uns allen möglichst viel Aktivität auf dem Wasser!

 

Und der erste Höhepunkt der Saison ist schon in Sicht: Die erste Regatta zum EuroCup findet wie immer über Ostern statt, wie bereits die letzten Jahre wieder in Cannes. Weitere Infos hier: https://www.yachtclubdecannes.org/fr/produit/europa-cup-505/

10.01.2020 | Nachwuchs-Awards für Teams bis 55 Jahre

Liebe Fiven-"Nachwuchssegler", die KV will euch gerne finanziell unterstützen! Wir bezahlen 1x WM-Meldegeld und 2x eine Fock. Und das sind die Bedingungen:

 

1. Werdet bestes Team in der Nordserie aus den drei Regatten Bad Zwischenahn + Wittensee + Alsterpokal und schon zahlt die KV euer Meldegeld für die WM in Schweden. Hier alle Termine/Infos

 

2. Gewinnt die Wertung der Südserie aus den drei Regatten Herrsching + Walchensee + Tutzing und ihr könnt euch eine Dacron-Fock von Bojsen Möller oder Pinnell von der KV bezahlen lassen (ohne Reißverschluss)

 

3. Schlagt alle anderen Nachwuchsteams der Ostserie aus den drei Regatten Schwerin + Berlin + Cospuden (Leipzig) und ihr könnt euch eine Dacron-Fock von Bojsen Möller oder Pinnell von der KV bezahlen lassen (ohne Reißverschluss)

 

Teilnahmebedingungen:

  1. beide Crewmitglieder müssen vor dem letzten Lauf einer Serie KV-Mitglieder sein.
  2. es müssen mindestens 2 Regatten je Serien mitgesegelt werden.
  3. alle Läufe der drei Regatten je Serie werden gemeinsam wie eine Regatta gewertet und es können ab 4 Läufen einer gestrichen werden, ab 8 Läufen zwei, ab 12 Läufen vier ab 16 Läufen fünf. Die Punkte für DNF etc. werden so gewertet wie bei der Regatta vergeben.
  4. das Gesamtcrewalter darf zur ersten Regatta einer Serie maximal 55 Jahre betragen.
  5. mindestens ein Crewmitglied muss bei allen Läufen dabei sein (es kann Steuermann oder Crew mal wechseln, aber nicht beide).
  6. Bei den Gewinnern einer Serie wird für den Rest des Jahres das Alter des jüngeren Seglers auf 30 Jahre gesetzt. Damit ist eine weitere Teilnahme nur noch bei einer weiteren Serie möglich und auch nur, wenn der ältere Segler maximal 25 Jahre alt ist.
  7. Das Gewinnerteam der ersten Fock kann nicht mehr um die 2. Fock mitsegeln.

Also haut rein, meldet, gewinnt und holt euch eure Preise ab. Wir freuen uns auf rege Teilnahme

Bei Fragen kommt auf mich zu, euer Racewart Tim Böger